Informationen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Die ‘Stichting Art Aalten, Plattform Visual Art Aalten, Bredevoort, Dinxperlo’ wurde am 17. März 2009 gegründet. Zweck der Stiftung ist es, ein aktives Kunstklima in der Gemeinde Aalten zu fördern, indem Aktivitäten im Bereich der Bildenden Kunst initiiert und gefördert werden.

Die Stiftung versucht ihr Ziel zu erreichen durch:

  • Organisation einer zweijährigen Kunstroute unter dem Namen “Septemberkunst”.
  • Als Plattform für Künstlerinnen und Künstler zu dienen, die in der Gemeinde Aalten leben und arbeiten.
  • Kunst für ein möglichst breites Publikum zugänglich machen.
  • Als Sprachrohr für die betroffenen Kunstfachleute gegenüber Behörden, Unternehmen, Kulturinstitutionen und Geldgebern zu fungieren.

 

Septemberkunst, zwei Wochenenden zum Thema Kunst

 

  • Septemberkunst wird alle zwei Jahre an den letzten beiden Septemberwochenenden in der Gemeinde Aalten organisiert und wurde seit 2017 um die Stadt Bocholt erweitert.
  • Septemberkunst hat in den Jahren 2009, 2011, 2013, 2015 und 2017 fünf erfolgreiche Wiederholungen erfahren.
  • Septemberkunst bietet professionellen Künstlerinnen und Künstlern und fortgeschrittenen Amateuren – die in Aalten leben oder arbeiten oder eine besondere Verbindung zur Gemeinde Aalten haben – die Möglichkeit, einzeln oder in Gruppen ihre Arbeiten in eigenen Werkstätten un• Organisation einer zweijährigen Kunstroute unter dem Namen “Septemberkunst”.
  • Als Plattform für Künstlerinnen und Künstler zu dienen, die in der Gemeinde Aalten leben und arbeiten.
  • Kunst für ein möglichst breites Publikum zugänglich machen.
  • Als Sprachrohr für die betroffenen Kunstfachleute gegenüber Behörden, Unternehmen, Kulturinstitutionen und Geldgebern zu fungieren.d in dazu geeigneten Gebäuden auszustellen.
  • Die Stichting Art Aalten stellt die Organisation bereit und bietet PR-Unterstützung in Form von detailliert zu beschreibenden Mitteln mit dem Ziel, der Veranstaltung so viel Öffentlichkeit wie möglich zu vermitteln, um möglichst viele Besucher zu generieren. Die Stichting Art Aalten bietet auch zwei gemeinsame Ausstellungsräume (Bredevoort und Bocholt) an, wo pro Teilnehmer ein Werk ausgestellt werden kann.
  • Septemberkunst muss sowohl für die Teilnehmer als auch für das Publikum* attraktiv bleiben. Zu diesem Zweck wird auf Originalität und neue Arbeit geachtet. Daher wird jede Registrierung bis 2019 von einem unabhängigen Gremium geprüft. Mehr dazu lesen Sie im Kapitel  ‘Registrierung’.

* Im Zusammenhang mit diesem Ziel wurde Bocholt 2017 kontaktiert um Septemberkunst um eine grenzüberschreitende Kunststraße zu erweitern. Die Stichting Art Aalten kann auch professionelle Künstler außerhalb der Gemeinde als zahlende Teilnehmer einladen.

 

Anmeldung

 

  • Neue Teilnehmer werden über Anzeigen in den Lokalzeitungen der Stadtgemeinden Aalten und Stadt Bocholt angesprochen. ArtAalten kann bei Bedarf auch Künstler außerhalb dieser Gemeinden als Gastteilnehmer ansprechen.
  • Poster und / oder Flyer werden frühzeitig in Schulen, Buchhandlungen, Museen und öffentlichen Gebäuden verteilt.
  • Teilnehmer, die früher teilgenommen haben, erhalten per E-Mail ein Einladungsschreiben mit einem digitalen Anmeldeformular, das sie zur Registrierung für Septemberkunst einlädt.

 

Änderung der Spielregeln

 

  • Achtung: Die Registrierung bedeutet nicht, dass Sie automatisch in der Teilnehmerliste erscheinen. Jeder Bewerber, sowohl ständige als auch neue Teilnehmer, wird aufgefordert, mindestens fünf Fotos der letzten Arbeiten hochzuladen, die von einem unabhängigen Gremium bewertet werden.
    Der Angemeldete erhält eine Nachricht, ob er an Septemberkunst teilnehmen kann. Damit wollen wir erreichen, dass das Niveau der ausgestellten Arbeiten erhöht wird.
  • Das digitale Anmeldeformular kann nur gesendet werden, wenn alle Informationen ausgefüllt wurden. Diese Informationen werden auch für die Erstellung eines Prospekts von Tür zu Tür, des bekannten Routenheftes und für die Website verwendet. In dem Formular können Sie auch angeben, welche Informationen hierfür nicht verwendet werden können.

 

Benachrichtigung der Teilnehmer

  • Kontakte laufen durch das Sekretariat.
  • Über die Website: www.septemberkunst.nl – www.septemberkunst.de

 

Teilnahmegebühr

 

  • Dies beträgt € 50,00 pro Teilnehmer und € 25,00 für teilnehmende Studierende. Wenn es sich um eine Sammelanmeldung handelt, zahlen sie auch einen Betrag von 50 € pro Künstler (Studierende 25 €).
    Diese Teilnahmegebühr umfasst alle PR-Aktivitäten sowie die Miete und Nebenkosten der zentralen Ausstellungsflächen und die Eröffnung / Adschluß von Septemberkunst.

 

Thema

 

Ebenfalls neu für 2019 ist die Möglichkeit, ein gemeinsames Thema in Ihre Kunstwerke zu integrieren. Als Thema für 2019 haben wir “Feiern wir die Freiheit” im weitesten Sinne des Wortes gewählt.

 

PR für mehr Werbung

 

Für einen klaren Informationsfluss an Besucher der Septemberkunst werden verschiedene Mittel
eingesetzt:

  • Angabe der Aktivität in regionalen und nationalen Kunstagenden.
  • Tür-zu-Tür-Broschüre mit Angaben zu den Delegierten, Adresse der Ausstellungsflächen und einer Karte. Diese Broschüre wird Anfang September in einer Auflage von 40.000 Exemplaren in Aalten, Bredevoort, Dinxperlo / Suderwick und in der Stadt Bocholt und Umgebung verteilt.
  • Website www.septemberkunst.nl und www.septemberkunst.de.
    Neben Informationen zu den Teilnehmern und den Adressen, unter denen die Kunstwerke angezeigt werden können, werden hier auch ausführliche Streckenkarten veröffentlicht, die möglicherweise mit Google-Karten verknüpft sind.
  • Facebook wird im Monat für Septemberkunst verwendet und wird auch an den beiden Wochenenden für aktuelle Änderungen verwendet.
  • Routenheft A5 mit ausführlichen Informationen zu Teilnehmern und Routenkarten. Jeder Teilnehmer erhält eine halbe Seite A5, auf der kurz Informationen über den Teilnehmer, den Ausstellungsraum, die Kunstform und maximal drei Bilder angezeigt werden. Die Informationen sind mit den Daten verknüpft, die der Teilnehmer in das digitale Bewerbungsformular eingegeben hat.
  • Artikel in der Regionalpresse.

 

Zentrale Ausstellung

 

Die Koppelkerk in Bredevoort war bereits zweimal Schauplatz der zentralen Ausstellung. Für 2019 werden wir diesen schönen Ort wieder nutzen. In Bocholt findet eine zentrale Ausstellung in der Halle im ersten Stock des Textilwerks in Bocholt statt.

  • Pro Teilnehmer gibt es Platz für 1 Kunstwerk pro Standort mit einer maximalen Breite von 1 Meter.
  • Es wird ein Datum und eine Uhrzeit mitgeteilt, zu dem das Kunstwerk gebracht und abgeholt werden kann. Das Mitbringen und Sammeln der Kunstobjekte muss von Ihnen selbst arrangiert werden.
  • Die Kunstwerke müssen gut verpackt und gegebenenfalls mit einem soliden Aufhängungssystem, Namen, Titel und möglicherweise dem Verkaufspreis versehen sein. Beim Verkauf wird keine Provision erhoben.
  • Sie müssen das Verpackungsmaterial selbst mitbringen.
  • Das Werkstück wird während der Messewochen versichert, für die bei Lieferung eine Wertangabe erfolgen muss. (In Bocholt wird der Raum geschlossen und überwacht).
  • Der Ort, an dem das Kunstwerk hängt oder steht, wird vom Ausstellungskomitee festgelegt und steht nicht zur Diskussion.
  • Bei der Ausstellung werden pro Ausstellungsadresse zwei Wegweiser und pro Teilnehmer fünf Routenheftchen und auf Wunsch ein Banner angezeigt. Beim Abholen der Kunstwerke müssen diese Wegweiser / Banner zurückgegeben werden. Nicht zurückgegebene Schilder / Banner müssen in Rechnung gestellt werden.

 

Eigene Ausstellung

 

Wir empfehlen gruppierte Ausstellungsräume, die für den Besucher oft attraktiver sind und so auch andere Teilnehmer besser kennenlernen. Natürlich können Sie nur in Ihrer vertrauten Umgebung ausstellen. Was sollten Sie in Ihrer eigenen Ausstellung beachten?

  • Sicherstellen einer eindeutigen Erkennung durch die Wegweiser, die wir zur Verfügung stellen
  • Seien Sie kritisch gegenüber Ihrer eigenen Arbeit, die Sie zeigen möchten: Weniger ist mehr.
  • Stellen Sie Ihr Haus aus und denken Sie dann über Ihre Privatsphäre nach, indem Sie persönliche Gegenstände vorübergehend verschieben.
  • Verwenden Sie Ihre eigenen (sozialen) Medienkanäle, um Ihre Teilnahme bekannt zu geben.
  • Postkarten oder Postkarten sind häufig als Verkaufsmittel attraktiv.

 

Publikumspreis

 

In beiden zentralen Ausstellungen können Besucher d.m.v. ein Wahlformular zur Auswahl eines Kunstwerks, das den meisten Eindruck hinterlassen hat. Die Macher der fünf ausgewählten Kunstwerke erhalten einen öffentlichen Preis.Wenn Sie Fragen zu Septemberkunst haben, können Sie eine E-Mail an das Sekretariat senden: secretariaat.artaalten@kpnmail.nl

Schritt für Schritt

  • Februar: Ankündigung über lokale Medien und unsere Website.
  • März: Informationsschreiben zur vorhandenen Adressdatei mit Verweisung nach einem digitalen Antragsformular.
  • Bewertung eingehender Anmeldungen.
  • Hinweis auf Teilnahme / Ablehnung mit Begründung an die Bewerber.**
  • Juni: Muss das gesamte Material für die PR-Ressourcen vorliegen.**
  • September: Lieferung des Materials für die zentralen Ausstellungen, Abholung der Wegweiser.**
  • September: Offizielle Eröffnung am 20. September.
  • September: Zwei Wochenenden von Septemberkunst, 21.-22. und 28. -29.-09. Sonntag, 29. September Abschluss.
  • Montag, 30. September: Material abholen

** Die genauen Daten werden zu gegebener Zeit mitgeteilt.

Danke für die Unterstützung

advertisement advertisement advertisement advertisement

Gestalterische Unterstützung

advertisement